#14 – München ist fast wie Moskau…

im Jahr 1896 – wenn man sich darauf beschränkt, dass auch in München ein Rotationshyperboloid steht. Daneben gibt es natürlich noch die Voith Composites SE & Co. KG und damit ein sehr traditionsreiches aber nicht weniger spannendes Faserverbundunternehmen. Mit Anna Pointner unterhalten wir uns über so ziemlich alles, darunter auch über die Großwalzen als Kerngeschäft und die von Voith entwickelte Faserdirektablagetechnologie. Welche Vorteile diese bei der Teile- aber auch der Werkzeugfertigung bietet, führt uns dann auf Umwegen auch zur Kunst am Bau.

Noch was: Die von Anna genannte Schüttelkennzahl gibt es wirklich.  Sie berechnet sich aus

Schüttelkennzahl = (Schüttelfrequenz^2 × Schüttelhub)/Siebgeschwindigkeit

LINKS ZUR FOLGE/SHOWNOTES

 

#13 – Schafft DIN 18015-1 ab!!

Das wäre eine verständliche Forderung unseres Gastes Prof. Niels Modler, hindert ihn diese Norm doch daran einen richtigen Grill aufzubauen.

Wir sprechen mit Prof. Niels Modler über die aktuellen Schwerpunkte in der Leichtbauforschung und über sein neuestes Projekt, den VDI-Fachausschuss 310. In der Diskussion wird klar, warum Normen und Richtlinien wichtig sind und wie man sich bei Ihrer Erarbeitung beteiligen kann.

Noch eine Bitte: In der nächsten Folge werden wir einen Gast aus dem Bereich des Filament Winding haben. Wenn ihr Fragen habt oder ein Thema genauer erklärt haben wollt, lasst es uns über die Kommentare oder jeden anderen Weg wissen. Wir nehmen das dann mit auf und ihr seid hinterher hoffentlich schlauer.

LINKS ZUR FOLGE/SHOWNOTES

 

Episode 12 – It’s the manufacturing, stupid!

Auch das wäre ein schöner Slogan für Bill Clintons Wahlkampf gewesen, aber ob er damit gewonnen hätte ¯\_(ツ)_/¯

In unserer zwölften Episode sprechen wir mir Rene Adam, Leiter Forschung and Technologie bei der FACC AG. Gemeinsam diskutieren wir nicht nur den Wahnsinn moderner Kunstflugzeuge sondern auch vor welchen Herausforderungen ein führender Luftfahrtzulieferer aktuell steht. Spannend ist dabei vor allem, wie neue Ansätze bei Werkstoffen, Technologien und Qualitätsüberwachung genutzt werden können, um diese zu bewältigen. Trotz der eigenartigen Umstände im Februar 2021 enden wir auf einer äußerst optimistischen Note.

LINKS ZUR FOLGE/SHOWNOTES

 

Episode 11 – Biegeschlaffe Handtücher…

und nasse Organobleche ergeben technologisch überhaupt keinen Sinn. Für unseren heutigen Gesprächspartner Christian Götze und die Georg Kaufmann AG aus Busslingen wäre es aber wahrscheinlich  kein Problem ein dafür passendes Werkzeug zu liefern. Gemeinsam mit Christian begeben wir uns in die spannende Welt der Großserienfertigung mit hochkomplexen Spritzgußwerkzeugen. Auch wenn Thomas es mehrfach versucht hat, gelingt es ihm nicht den “Battle of the Matrices” anzufeuern.

P.S.: Wir haben nochmal nachgesehen. Im Gegensatz zu den im Podcast genannten 180 Tagen Hördauer hat Kai “nur” 1800 Stunden, also 75 Tage, auf der Uhr… 🤦‍♂️

LINKS ZUR FOLGE/SHOWNOTES

 

Episode 10 – Wenn die Pyramide sich dreht …

… ist das jedes Jahr der Ramen 😉 für Gemütlichkeit im Advent. Dabei drängt sich dem Faserverbundler natürlich immer die Assoziation zur Wickeltechnologie auf. Deshalb haben wir uns für die Weihnachtsfolge gleich zwei Wickelspezialisten eingeladen. Wir diskutieren mit Roman Woznitza und Matthias Bruckhoff die Besonderheiten der verschiedenen Verfahrensvarianten, ihre Vor- und Nachteile und wie man daraus das Beste für die Kunden herausholen kann. Nebenbei gibt es noch Tipps fürs Weihnachtsmenü.

LINKS ZUR FOLGE/SHOWNOTES

 

Episode 9 – Mikado im Kopf

… lösen können ist nicht notwendig, aber etwas Phantasie braucht man sicher schon, um sich die Stablegetechnik der Baltico GmbH anhand unserer Beschreibungen vorstellen zu können. In unserer neunten Folge sprechen wir mit Dr. Dirk Büchler über die (Faserverbund-)Perle des Nordens. Dabei lernen wir welche besonderen Fähigkeiten und Ideen man braucht, um aus einer fixen Idee ein renommiertes Unternehmen zu machen. Die Frage, warum man hidden Champions so schwer findet, konnten wir aber leider nicht beantworten. Dafür haben wir Euch den Standort mal in die Shownotes gepackt 🙂

LINKS ZUR FOLGE/SHOWNOTES

 

Episode 8 – Fast wie kubanische Zigarren

… aus Tabakblättern gerollt werden, werden bei der CGTec GmbH aus Prepreg hochpräzise und innovative Faserverbundbauteile im Prepreg-Wickelverfahren hergestellt. Warum diese Technologie für Oliver Kipf aus biographischer Sicht fast zwingend war und welche spannenden, weiteren Projekte einen mittelständigen Faserverbundverarbeiter zum gefragten Partner in vielen Branchen machen erklärt uns der Geschäftsführer von CGTec in 90 äußerst abwechslungsreichen Minuten.

LINKS ZUR FOLGE/SHOWNOTES

 

Episode 7 – Der kleine Unterschied …

… zwischen einem “ä” und einem “e” entscheidet, ob man sich im Bereich des Strafrechts oder des Betonbaus bewegt.

In unserer inzwischen siebten Episode sprechen wir mit Roy Thyroff, einem der Pioniere in der Anwendung von Kohlenstofffasern als Bewehrungsmaterial. Roy berichtet uns nicht nur von seinem beeindruckenden Lebenslauf, sondern stellt uns auch die Vorteile des sogenannten Carbonbetons dar. Wir lernen viel und stolpern doch immer wieder darüber, dass es

a) nicht so einfach ist,
b) auch beim Carbonbeton sinnvolle und weniger sinnvolle Anwendungen gibt und
c) nur dann wirtschaftlichen Sinn hat, wenn man die Betrachtung weiter fasst als nur den reinen Werkstoffpreis.

Noch eine Anmerkung: Wem die letzten Minuten komisch vorkommen – da ist tatsächlich was kaputt gegangen. Aus irgendwelchen Gründen gab es Kais Tonspur nur noch bruchstückhaft. Bei der Nachbearbeitung haben wir versucht zu retten was ging und Kai hat zumindest die Verabschiedung nochmal neu eingesprochen. Falls ihr trotz allem Mühen den Sinn nicht findet, lasst uns einen Kommentar da. Wir werden unser Remote-Setup nochmal etwas optimieren.

LINKS ZUR FOLGE/SHOWNOTES

 

Episode 6 – Von Schweinsohren zur Weltherrschaft

Wir waren zum (fast) besten Backwerk der Stadt eingeladen und haben die Gelegenheit genutzt, um mit Dr. Michael Krahl über die Entwicklungen im Bereich thermoplastischer Composites zu sinnieren. Darüber hinaus erklärt Michael uns die Hintergründe seines Start-Ups ROBIN und warum es nicht immer die spektakulären Produkte sind, mit denen man Kunden glücklich machen kann. Wobei, eine Spritzgußmaschine “to go” schon ziemlich cool ist…

LINKS ZUR FOLGE/SHOWNOTES

 

Episode 5 – Beste Aussichten

Beste Aussichten hat man aus dem Büro von Sammy, weit übers Elbtal, die Sächsische Schweiz und das Erzgebirge. Heute unterhalten wir uns über die Chancen kleiner Faserverbund-Verarbeiter und wie sie sich erfolgreich am Markt behaupten können. Außerdem diskutieren wir, warum es nicht immer nur Kohle sein muss.

Links zur Folge/Shownotes